Sonderpädagogischer Dienst – Beratungsverfahren

Wenn ein Kind …
– den Anforderungen in der Schule nicht gewachsen ist …
– den Anschluss an das Lernniveau der Mitschüler verloren hat …
– häufiger nicht in die Schule gehen will …
– sich in einer großen Lerngruppe verloren fühlt …
– trotz Ihrer Hilfe nicht weiterkommt …
– unter seiner jetzigen Situation leidet …
und alle Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten der jetzigen
Schule
ausgeschöpft sind wie beispielsweise …
– Beratungslehrer(in) eingeschalten …
– Förderplanerstellung und Förderstunden …
– individuelle Förderung im Unterricht …
– Elterngespräche …
– Nachteilsausgleich …
– Klasse wiederholt …
dann bieten wir …
– offene Ohren, Anregungen und praktische Hilfen für den Alltag.
– Diagnostik der individuellen Stärken und Entwicklungsbereiche.
– Unterstützung bei der Erstellung von Förderplänen mit Zielvereinbarungen.
– Begleitung bei der Umsetzung der Fördermaßnahmen.
– Unterstützung bei der Einbeziehung von Ärzten, Therapeuten und anderen
Fachdiensten.

Hier können Sie einen Flyer zum Beratungsverfahren herunterladen:
Flyer zum Sonderpädagischen Dienst – Beratungsverfahren